Hobbyturnier 2022

Es ist wieder soweit. Freut euch auf unser Hobby-Tischtennisturnier für Jung und Alt, Groß und Klein – ab 15 Jahre. Männer und Frauen spielen in getrennten Gruppen. Jetzt einfach unter 0176-70785573 anmelden und am 11.06.22 ab 14 Uhr in der Halle des TTC Mersch-Pattern (Kreuzstraße 29) mit viel Spaß teilnehmen.

3. Platz und Doppel-Vizekreismeister bei den Kreismeisterschaften der Herren E

Am 14.09.2019 fanden in Mariaweiler die Kreismeisterschaften Düren statt.

Im Teilnehmerfeld Herren E Einzel (bis 1250) konnte sich Manuela Schyns als Gruppenerste mit 3:0 Spiele klar gegen die Konkurrenz aus Gürzenich, Jülich und Nörvenich/Eschweiler durchsetzen. Im Viertelfinale traf Manuela dann auf Günter Ferring, den Sie ebenfalls mit 3:0 aus dem Turnier warf. Erst gegen den späteren Kreismeister, Robin Baltes, unterlag Manuela im Halbfinale und beendete die Kreismeisterschaft erfolgreich mit dem 3. Platz.

Bei den Herren E Doppel traten Manuela Schyns und Guido Claßen als Vertreter des TTC an. Nach einem klaren 3:0 Sieg im Viertelfinale traf man auf das Doppel Tim Graf & Lothar Brinlinger, ein Team aus jugendlicher Energie und der Erfahrung des Alters. Im ersten Satz unterlag man noch den Gegnern, konnte sich dann aber steigern und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Finale. Gegen Robin Baltes und Hasib Nawaz musste man sich dann jedoch geschlagen geben und anerkennen, dass in einem guten Finale der Bessere gewonnen hat. Ein Doppel-Vizekreismeister Titel rundete somit den Tag aus Sicht unseres TTC ab.

(G. Claßen)

Ü-70 Senioren gewinnen Bronzemedaille bei den westdeutschen Meisterschaften

Der TTC Mersch-Pattern nahm mit einer Dreiermannschaft am Samstag, den 13. April und Sonntag, den 14. April 2019 an den Mannschaftsmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen im Tischtennis im Bereich des Westdeutschen Tischtennisverbandes (WTTV) in Bielefeld teil.

Der TTC startete mit den Spielern Karl KÜPPER, Franz BEYSS und Hans SCHIFFER in der Ü-70er-Klasse. Für diesen Wettbewerb hatten sich im Bereich der 5 Bezirke des WTTV 16 Mannschaften gemeldet. Der im Bezirk Mittelrhein startende TTC Mersch-Pattern hatte sich zuvor dort in Konkurrenz mit weiteren 5 Mannschaften ungeschlagen den Titel im Bezirk Mittelrhein geholt und sich damit für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Dort waren dann von den ursprünglich 16 angemeldeten Mannschaften 8 für das Endturnier zugelassen. Es wurde am ersten Tag in zwei Vierergruppen “Jeder gegen Jeden” gespielt, wobei sich die ersten beiden Mannschaten jeder Gruppe für die am Tag darauf stattfindende Endrunde qualifizierten. Mersch-Pattern gewann am 13. April die beiden ersten Spiele gegen TTC Holzwickede und TTV Lübbecke jeweils mit 4:0. Im drittem Spiel dieser Vorrunde gegen eine der favorisierten Mannschaften, den Haaner TV (späterer Titelträger), gab es eine 1:4 Niederlage. Damit war man als Zweiter dieser Gruppe für die Endrunde qualifiziert.

Am Tag darauf spielte der Mersch-Pattern im Halbfinale gegen die TTG Netphen um den Eintritt ins Endspiel. Hier gab es einige knappe Ergebnisse zugunsten des Gegners und man verlor dieses Spiel mit 1:4. Da der dritte Platz ausgespielt wurde, kam es zu einem Spiel gegen die TTG St. Augustin, die ebenfalls ihr Halbfinalspiel verloren hatte. In einem wahren Krimi und nach zeitweiligen Rückstand gewann Mersch-Pattern dieses Spiel mit 4:3 und hatte damit die Bronzemedaille sicher. Für alle 3 Spieler war dies ein unvergessliches Erlebnis in einem gut organisierten und harmonisch verlaufenden Turnier.

(H. J. Schiffer)

Erfolgreiche Jugend bei den Vitusmeisterschaften 2018

Bei den diesjährigen Vitusmeisterschaften der Borussia Mönchengladbach stellte der TTC mit 24 Meldungen die größte Teilnehmerzahl. Die Jugendabteilung brachte einen Turniersieg und mehrere Top-Platzierungen mit nach Hause.
Erfolgreichster Spieler des TTC war Fynn Pisters. Am Samstag gewann er die Jugend-C-Konkurrenz und belegte im Doppel zusammen mit Arthur Mellinghoff den zweiten Platz. Am Sonntag wurde er Dritter in der Jugend-B-Klasse. Im Jugend-D-Doppel belegten Abdulloh Schokirow und Connor Clarenbach den dritten Platz.
Auch bei den Herren-Konkurrenzen schafften es zwei Jugendliche aufs Treppchen. In der Herren-F-Klasse (bis 1300 TTR) wurde Timo Schyns im Finale knapp geschlagen und wurde Zweiter. Timo Claßen kam in der Herren-E-Konkurrenz (bis 1425 TTR) bis ins Halbfinale und wurde Dritter.

Bildergallerie

photo5375448104532290031 photo5375448104532290030 photo5375448104532290029 photo5375448104532290028 photo5375448104532290027 photo5375448104532290026