Wichtige Information: Hallenschließung

WICHTIGE INFORMATION:
Der Vorstand des TTC Mersch-Pattern 1977 e.V. informiert:

Die Nutzung der Tischtennishalle ist mit sofortiger Wirkung bis einschließlich
19. April 2020 strengstens untersagt!
Grundlage für diesen Beschluss ist eine Weisung des Kreises Düren und ein Erlass der Landesregierung NRW.

Die widerrechtliche Nutzung der Halle führt sowohl zum Schlüsselentzug, sowie weiteren Maßnahmen, die durch den Vorstand beschlossen werden.

Hier ein Auszug von Sonntag, 15. März 2020:

Durch Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales werden nahezu alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote im Land eingestellt werden. … Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen … nicht mehr gestattet.

Die Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April 2020 gelten … Danach soll auf der Grundlage einer aktuellen Lage-Einschätzung des Robert-Koch-Instituts über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Mersch-Pattern, 16.03.2020

Toller Saisonstart für die 1. Schüler

Am Sonntag, den 08.09.2019 startete unsere 1. Schülermannschaft mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Als erstem Gegner standen wir der Mannschaft aus Kreuzau gegenüber. In hervorragender Besetzung konnten sich unsere Kids rund um Luca Frinken, Fynn Pisters und Sara Claßen am Ende mit 6:4 durchsetzen.

Die mitgefahrenen Eltern sahen viele eindeutige Partien, aber auch ein hochspannendes Spiel, das erst im fünften Satz entschieden wurde. Dabei kam es nach einer tollen Aufholjagd von Sara, gegen einen gleich starken Milo Bey, nach einem 0:2 Rückstand zu einem Matchball für Milo beim Stand von 10:9. Seinen Aufschlag schlug Milo mit voller Wucht gegen die eigene Plattenkante, von wo aus der Ball bis kurz unter die Hallendecke flog, direkt hinter dem Netz aufsprang und dann durch den Rückdrall wieder auf die eigene Plattenseite zurückkam. So einen Matchball wird wohl kaum noch einmal einer der Anwesenden zu sehen bekommen. Spätestens jetzt wussten die Spieler auch warum bei der Begrüßung auch von „besseren oder glücklicheren Gewinnern“ gesprochen wird.

Fazit: Schön zu sehen, dass unser Tischtennis-Nachwuchs die saisonfreie Zeit gut genutzt hat, um sich sportlich erfolgreich weiterzuentwickeln und so in der Kreisliga die ersten 3 Punkte einfahren konnte. Tabellenführer 😉 Klasse gemacht ihr drei!

(G. Claßen)

Saisonauftakt der Jungen gegen Brauweiler

Am ersten Spieltag empfingen wir in der heimischen Halle die Tischtennisfreunde aus Brauweiler. Da Brauweiler mit Ihrer Nr 1, Marten Falentin (1600 TTR Punkte) antrat, lag die Rolle des Favoriten klar bei Brauweiler. Mersch spielte mit Luca, Neuzugang Tim, Fynn und Jason. Schon in den Doppel zeigte sich wie eng das Spiel am Ende werden sollte! Während Luca und Jason knapp 3:2 gewannen, verloren Tim und Fynn äußerst unglücklich 2:3.

Am Ende reichte eine gute Leistung unserer Jungs nicht zu einem Punkt!
Mit 27:28 Sätzen verloren wir das Spiel äußerst knapp mit 6:8.

In den Einzeln spielten:

Luca 1:2
Tim 1:2
Fynn 1:2
Jason 2:1

Teilweise waren 20 – 30 Zuschauer zum Zuschauen in der Halle. Toll, das so viele der Einladung nachgekommen sind.
Es gab viel Lob von den Zuschauern zum tollen Spiel der beiden Mannschaften. Brauweiler war am Ende dann vielleicht ein kleines Stück besser und hat meines Erachtens verdient gewonnen.

(M. Hermanns)

Ü-70 Senioren gewinnen Bronzemedaille bei den westdeutschen Meisterschaften

Der TTC Mersch-Pattern nahm mit einer Dreiermannschaft am Samstag, den 13. April und Sonntag, den 14. April 2019 an den Mannschaftsmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen im Tischtennis im Bereich des Westdeutschen Tischtennisverbandes (WTTV) in Bielefeld teil.

Der TTC startete mit den Spielern Karl KÜPPER, Franz BEYSS und Hans SCHIFFER in der Ü-70er-Klasse. Für diesen Wettbewerb hatten sich im Bereich der 5 Bezirke des WTTV 16 Mannschaften gemeldet. Der im Bezirk Mittelrhein startende TTC Mersch-Pattern hatte sich zuvor dort in Konkurrenz mit weiteren 5 Mannschaften ungeschlagen den Titel im Bezirk Mittelrhein geholt und sich damit für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Dort waren dann von den ursprünglich 16 angemeldeten Mannschaften 8 für das Endturnier zugelassen. Es wurde am ersten Tag in zwei Vierergruppen “Jeder gegen Jeden” gespielt, wobei sich die ersten beiden Mannschaten jeder Gruppe für die am Tag darauf stattfindende Endrunde qualifizierten. Mersch-Pattern gewann am 13. April die beiden ersten Spiele gegen TTC Holzwickede und TTV Lübbecke jeweils mit 4:0. Im drittem Spiel dieser Vorrunde gegen eine der favorisierten Mannschaften, den Haaner TV (späterer Titelträger), gab es eine 1:4 Niederlage. Damit war man als Zweiter dieser Gruppe für die Endrunde qualifiziert.

Am Tag darauf spielte der Mersch-Pattern im Halbfinale gegen die TTG Netphen um den Eintritt ins Endspiel. Hier gab es einige knappe Ergebnisse zugunsten des Gegners und man verlor dieses Spiel mit 1:4. Da der dritte Platz ausgespielt wurde, kam es zu einem Spiel gegen die TTG St. Augustin, die ebenfalls ihr Halbfinalspiel verloren hatte. In einem wahren Krimi und nach zeitweiligen Rückstand gewann Mersch-Pattern dieses Spiel mit 4:3 und hatte damit die Bronzemedaille sicher. Für alle 3 Spieler war dies ein unvergessliches Erlebnis in einem gut organisierten und harmonisch verlaufenden Turnier.

(H. J. Schiffer)