Start in die Bezirksliga mit Paukenschlag.

vlnr:Marcel Bohnen, Karl-Josef Assenmacher, Eckhard Jahn, Sascha Küpper, Andreas Hochhausen, Torsten Nießen
diesmal spielte nicht Sascha Küpper sondern Nicolai Lemm
Man kann es eigentlich gar nicht so richtig glauben, was die erste Herrenmannschaft vom TTC Mersch-Pattern sich da am vergangenen Freitagabend wieder aus den Leisten zauberte. Hatte man erwartet, dass der letztliche und dritte Aufstieg in Folge, von der ersten Kreisklasse dieses Mal in die Bezirksliga, der schon um einiges knapper ausfiel als die Male davor, nun das Ende der Erfolgsserie eingeläutet hätte, so musste man sich wieder eines Besseren belehren lassen.

Mit einem wahrhaftigen Paukenschlag stellte sich die erste Herrenriege vom TTC Mersch-Pattern in der Bezirksliga vor. Die Mannschaft hat nicht eben mal gesagt: “Hallo, wir sind die Neuen in der Bezirksliga und hoffen, dass wir mit Euch mithalten können.”, nein, sie hat gesagt: ” Hallo Sportfreunde, Ihr habt jetzt einen Mitbewerber mehr auf den Titel in der Bezirksliga.”. Auch wenn das vielleicht nicht so vorgesehen war, wird man es doch so verstehen.

Sie bezwangen bei Ihrem ersten Auftreten die Mannschaft “TTF GW Elsdorf II” (letztes Jahr noch in der Landesliga!!) mit 9:0.

Nochmal weil es so schön ist:  9:0

Keiner hat mit so einem Ergebniss gerechnet. Nicht die eigene Mannschaft, nicht die zahlreich erschienenen Zuschauer, natürlich nicht die Sportfreunde aus Elsdorf und sicher auch sonst keiner in der Bezirksliga.

Wer am letzten Freitag den Weg zur Vereinshalle gefunden hatte, ist mit einem spannenden Tischtennisabend belohnt worden. Die Qualität der Spiele hat mittlerweile ein Niveau erreicht, bei der das Zusehen wahrhaft begeistern kann. Und begeistert waren nach diesem Abend alle. Die Mitglieder des TTC Mersch-Pattern wegen diesem fantastischen Ergebnis, die Zuschauer wegen der tollen Spiele und sogar die Sportfreunde aus Elsdorf wegen dem herzlichen Beisammensein bei Essen und Trinken im Anschluss an das Spiel.

So macht Tischtennis Spass.

Da kann man stolz auf den TTC Mersch-Pattern und dessen kameradschaftliches, geselliges Charisma sein, für das er mittlerweile bei vielen im Tischtennisverband bekannt ist.

 

Danke Jungs.

PS: Viel Erfolg in der Bezirksliga 😉

Nimbus der Unbesiegbarkeit geht erstmals seit 2,5 Jahren verloren!

Spitzenspiel in Kreuzau am 07.10.2011

Am 4. Spieltag in der Bezirksklasse ging es nun zum Spitzenspiel dieser Gruppe zu den Sportfreunden aus Kreuzau. Dort traf man auf die Zweite von Kreuzau, die letztes Jahr noch in der Bezirksliga antrat, unglücklich abstiegt und sich noch mal extrem durch 2 neue Teamkollegen verstärkte. Sie gehen als klarer Aufstiegsfavorit ins Rennen. Für uns galt es, unseren Nimbus der Unbesiegbarkeit weiter beizubehalten, was aber natürlich ein schwieriges Unterfangen darstellen würde. Mal sehen wie es ausgegangen ist… „Nimbus der Unbesiegbarkeit geht erstmals seit 2,5 Jahren verloren!“ weiterlesen

Spielbericht TUS Aldenhoven I – TTC Mersch Pattern I

Aldenhoven wollte uns vor dem Spiel ärgern und trat komplett an. In dieser Bestbesetzung ist Aldenhoven ein ernstzunehmender Gegner, den es gilt zu schlagen. Aber komischerweise liegen uns solche Gegner besser. Deshalb verzichte ich auch auf einen ausführlichen Spielbericht, da es hier nicht viel zu schreiben gibt. Das Spiel endete mit lediglich 6 gewonnen Sätze der Gastgeber sicher mit 9:0 an die Gäste aus Mersch. Nun stehen noch 6 Spiele in der Rückrunde an, die es gilt schadlos zu überstehen. Am nächsten Spieltag tritt die 1. Mannschaft zuhause gegen den abgeschlagenen und sieglosen Tabellenletzten TTC Bourheim an, der den laut Bilanz jedoch den besten Akteur der 1. Kreisklasse Dirk Moitzheim stellt. Doch auch er konnte gegen Foaud in der Hinrunde nicht gewinnen, mich jedoch in 4 Sätzen besiegen. Da Hans leider fehlen wird, hab ich somit die Chance die Niederlage aus der Hinrunde vergessen zu machen und werde mein Bestes geben. Mal sehen ob es reicht.

sportlicher Gruß Torsten Nießen