Mein Tagebuch: 13.Spietag gegen Stetternich II

Liebes Tagebuch,

an manchen Tagen ereignen Sich Situationen die einem immer seltsam bekannt vorkommen. Diese Deja Vus erinnern einen oft an geliebte aber auch ungeliebte Situationen in der Vergangenheit. Mein erstes Aufeinandertreffen mit dem TTC Mersch- Pattern fand während eines Spiels der Spitzenmannschaften von Mersch und Stetternich statt. Damals noch im Trickot der Stetternicher brachten die Merscher mehrere Zuschauer mit in unsere Halle, was mich damals schon beeindruckte.
Nun bin ich, wie Du sicher weißt, selber Mitglied in diesem Verein und versuche so oft es geht auch die anderen Mannschaften bei Ihren wichtigen Spielen zu unterstützen. Zum Leidwesen meiner Frau wurde meine Unterstützung der zweiten Mannschaft am Mittwoch und der ersten Mannschaft am Donnerstag zu teil. Würde ich mir einen Bart wachsen lassen, meine Frau würde mich wohl nicht mehr erkennen. affraid  „Mein Tagebuch: 13.Spietag gegen Stetternich II“ weiterlesen

Mein Tagebuch: 8. Spieltag gegen Schlich

wenn unserem Reimund soviel Gutes widerfährt,
dass ist schon einen Eintrag ins Tagebuch wert.

Liebes Tagebuch,

mit viel Vorfreude reisten wir gestern nach Schlich zu unserem 8ten Saisonspiel! Schlich……mein lieber Gott, hätte Manni mich auf halber Strecke aus dem Auto geschmissen, ich hätte den Weg nach Hause im ganzen leben nicht mehr gefunden! Schlich stellt mit unserer zweiten Mannschaft und Rödingen wohl die beste Truppe der Liga. Positiv für uns allerdings das Sie bisher nie komplett spielten. Bei der Begrüßung erzählte uns Schlichs Kapitän Bernd Snellers dann euphorisch das Sie auch heute mal komplett spielen würden.  „Mein Tagebuch: 8. Spieltag gegen Schlich“ weiterlesen

Mein Tagebuch: 4. Spieltag gegen Huchem-Stammeln

Liebes Tagebuch,

ich weiß nicht warum, aber ich muss im Bezug auf unser 4 Meisterschaftsspiel immer an den englischen Fußballer Gary Linneker denken. Dieser besonders weise Mann hat einmal gesagt: Ein Spiel dauert 90 Minuten und am Ende gewinnen immer die Deutschen. In einer knapp abgeänderten Form könnte man dies ruhig auch für unser Spiel gelten lassen. Entscheidend für unsere 9:7 Niederlage gegen die Tischtennisfreunde aus Huchem-Stammeln war wohl die schier unüberwindbare Hürde, welche ein fünfter Satz an die Spieler des TTC Mersch-Pattern III stellt. Man könnte sagen: Treffen zwei Spieler aufeinander die sich in Einsatz und Können gleichen, und geht dieses Spiel in den fünften Satz, verlieren immer die Merscher.
Aber wie immer lässt der Frust über die Niederlage mich vorgreifen… „Mein Tagebuch: 4. Spieltag gegen Huchem-Stammeln“ weiterlesen

Mein Tagebuch: 2. Spieltag gegen Stetternich

Liebes Tagebuch

Hadern, zetern, ……………..alles hilft nicht, und die lieben Wörtchen „Wenn“ und „hätte“ kann ich auch in meinem Wortschatz nicht mehr hören!
Hätt ming Tant Klötz, wür et minge Ohm

Am meisten ärgere ich mich über mich selber! Wieder 0:2 in der Mitte! Evil or Very Mad
“Hätte” mir vor dem Spiel jemand erzählt, das wir am Ende des Abends, nach 3,5 Stunden Spielzeit den favorisierten Stetternichern ein 8:8 abkämpfen, ich das Spielformular blind unterschrieben. Aber es hätte auch anders kommen können…… „Mein Tagebuch: 2. Spieltag gegen Stetternich“ weiterlesen

Mein Tagebuch: 1 Spieltag gegen Mersch Pattern II

Liebes Tagebuch,

Wie Du ja sicher weißt, habe ich mit der dritten Mannschaft des TTC Mersch Pattern gegen unsere zweite Mannschaft gespielt. Auch wenn die Favoritenrolle klar verteilt war, habe ich mir schon ein wenig Hoffnung gemacht, da Wolle Schafbauer nicht mitspielen konnte. Ich habe meine Spiele leider verloren, auch wenn ich gehofft hatte in der Mitte 1:1 zu spielen zu können.
„Mein Tagebuch: 1 Spieltag gegen Mersch Pattern II“ weiterlesen